Go to the top

Selva präsentierte in Köln Kollektion Eliza im Vintage-Look

Wie jedes Jahr steht am Anfang des Jahres das große Highlight der Möbelbranche: die IMM Cologne. Selva überraschte die Messebesucher in diesem Jahr mit Eliza, einer romantisch - zeitlosen Kollektion im Shabby Chic-Look.

 

Drei neue Oberflächen im Vintage-Look verleihen den Möbeln, trotz der klaren Linienführung und den Verzicht auf Schnörkel, einen Hauch von Romantik. „White Vintage“, „Taupe grau Vintage“ und „Chocolate Vintage“ heißen die Oberflächen klangvoll. Handgewischte Kanten und Ecken drücken den Charme des Unvollkommenen aus, womit eine angenehme Gemütlichkeit versprüht wird.

 

Selva Sammlervitrine Eliza.jpg

 

Auf dem Messestand in Köln präsentierte Selva seine neuen Produkte in Kombination mit natürlichen Stoff- und Wandfarben. Tapeten in den Farben grau und beige setzten Akzente im Vintage Look und erzeugten die passende Atmosphäre für die Kreationen aus der Kollektion Eliza.

 

Mit Eliza will Selva auch ein junges modernes Publikum ansprechen, eine Zielgruppe, die aber keinesfalls auf ein warmes, familiäres Ambiente verzichten möchte. Dennoch werden auch Klassikliebhaber in der Kollektion Eliza Vertrautes wieder finden. Zumal die Kollektion auch in den herkömmlichen Farben wie kirschbaumfarbig und nussbaumfarbig eingesetzt werden kann. Abgestimmt auf das bereits bestehende Sortiment lässt sich Eliza mit allen Modellen aus der Linie Selva Timeless kombinieren.

 

Selva Anrichte Eliza.jpg

 

In Köln wurde dies den Besuchern anhand einer Kombination mit dem variablen Tischsystem Varia gezeigt. Das im Jahr 2015 erfolgreich eingeführte Tischsystem bietet dem Kunden die Möglichkeit selbst der Designer zu sein. Denn zu einer Tischplatte in der gewünschten Größe und Farbe kann zwischen 6 verschiedenen Tischbeinen gewählt werden. Jedes Bein gibt dem Tisch einen anderen Charakter: klassisch, verspielt, geradlinig – alles ist möglich.

 

„Durch das positive Feedback in Köln starte ich sehr zuversichtlich in das Möbeljahr 2016. Bereits vor einigen Jahren haben wir erfolgreich den Weg in Richtung „Moderne Klassik“ eingeschlagen und setzen diesen mit Eliza und Varia optimistisch fort“, so Philipp Selva, CEO und Präsident von Selva.



GALERIEN